LEISTUNGEN

Der neueste Stand ist unser Standard

Praxis Dr. Rainsborough

Bewahren & Behandeln

Das Behandlungsspektrum unserer Praxis in Hohnstorf umfasst alle Bereiche sowohl der modernen als auch der klassischen Zahnmedizin. Und weil die richtige Vorsorge besser ist als jede Behandlung, legen wir großen Wert auf Methoden zum Zahnerhalt – wie eine professionelle und hochwertige Prophylaxe, Pardontitisbehandlung und Endodontie (Wurzelbehandlung).

Mundhygiene ist ein essentieller Baustein für den langen Erhalt der eigenen Zähne und des Zahnersatzes. Unsere speziell ausgebildete Dentalhygienikerin nimmt in individuell festgelegten Zeitintervallen Zahnreinigungen vor und berät Sie zur häuslichen Zahnpflege.

Schon unsere kleinen Patienten sollten regelmäßig zur Prophylaxe kommen. Der Schwerpunkt liegt auf der spielerischen Mundhygieninstruktion und Maßnahmen zur Kariesprävention, wie Fluoridierung und Fissurenversiegelung.

Endodontie / Wurzelkanalbehandlung

Im Inneren des Zahnes befindet sich ein Hohlraum mit Blutgefäßen und dem Zahnnerven. Ist der Nerv erkrankt, kann eine Wurzelkanalbehandlung notwendig sein, um den betroffenen Zahn zu erhalten.

Wir sind eine zertifizierte Praxis für Endodontie und arbeiten mit modernen Aufbereitungsmethoden, wie der endometrischen Widerstandsmessung zur Längenbestimmung und sehr flexiblen Feilen, mit denen selbst Zähne mit stark gekrümmten Kanälen behandelt werden können.

Füllungstherapie

Bei moderaten Verlust der Zahnhartsubstanz z.B. durch Karies, ist der Einsatz von Werkstoffen wie Zement oder hochwertigen zahnfarbenden Kompositen das Mittel der Wahl. Bei größeren Zahnhartsubstanzverlusten wäre eine metallische (Gold) oder zahnfarbende keramische Einlagefüllung (Inlay) das  Mittel der Wahl.

Parodontitis ist eine chronische, entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, wobei es zum Abbau von Weichgewebe und Knochen kommt. Das Resultat sind neben Zahnfleischbluten und Mundgeruch immer tiefer werdende Zahnfleischtaschen und die Lockerung der Zähne, bis hin zum Zahnverlust.

Mittlerweile ist sogar belegt, dass die chronische Entzündung Auswirkungen auf den restlichen Körper hat und ein Zusammenhang zu Diabetes, Herzkreislauferkrankungen und Frühgeburten besteht.
Leider wird Parodontits vom Patienten selbst meist erst im späten Stadium bemerkt.

Unser Ziel ist, eine Parodontitis so früh wie möglich zu diagnostizieren und zu behandeln, um den Prozess zum Stillstand zu bringen.

Bei der konventionellen Therapie setzten wir Ultraschall und Handinstrumente ein, um Zahnbeläge und Bakterien unterhalb des Zahnfleisches zu entfernen und die Zahnoberfläche zu glätten.

Bei der chirurgischen Behandlung können wir zum Teil sogar verloren gegangenes Gewebe wieder aufbauen. Sehr wichtig ist die lebenslange Nachsorge und regelmäßige Prophylaxe.

Bei besonders schweren Fällen der Parodontitis kann ein chirurgisches Vorgehen indiziert sein.

Zahnentfernung

Ist ein Zahn tief zerstört und kann trotz moderner Zahnheilkunde nicht erhalten werden, wird dieser nach Absprache entfernt. Gern besprechen wir mit Ihnen Optionen für einen komfortablen Zahnersatz.

Wurzelspitzenresektion (WSR)

Bei Entzündungen an der Zahnwurzelspitze kann eine WSR notwendig sein. Durch ein kleines Knochenfenster wird die Spitze gekappt und eventuelles Entzündungsgewebe und Zysten entfernt. Hierdurch kann der Zahn oftmals erhalten werden.

Bleaching

Die Verfärbungen der Zähne ist ein normaler Alterungsprozess. Durch verschiedene Techniken haben wir jedoch die Möglichkeit Ihre Zähne aufzuhellen.

Veneers und Inlays

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus hochwertigen Keramiken und geben uns die Option, unsere Patienten  minimalinvasiv zu neuer Frontzahnästhetik zu verhelfen.

Ist viel Zahnsubstanz verloren gegangen, bieten wir Ihnen festsitzenden (Kronen, Brücken) oder herausnehmaren (Prothesen) Zahnersatz. Dadurch stellen wir Kaufunktion, Phonetik und Ästhetik wieder her. In Zusammenarbeit mit unserem praxiseigenen Labor setzen wir die für Ihre Situation bzw. Ihren individuellen Wünschen und Budget entsprechende, beste Versorgung um.

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik. Dadurch können Zahnlücken versorgt werden, ohne dass – wie bei konventionellen Brücken – Substanz der Nachbarzähne geopfert werden muss. Neben dem Ersatz einzelner Zähne können Implantate auch zur Pfeilervermehrung eingesetzt werden und den Halt von herausnehmbaren Prothesen gewährleisten.

Sollte nicht genug Knochen vorhanden sein, um ein Implantat zu setzen, können wir diesen aufbauen. Dafür verwenden wir homologe (menschliche) oder bovine (Rind) Knochenersatzmaterialien.

CMD ist ein Überbegriff für Fehlfunktionen im neuromuskulären Bereich. Hierbei kommt es zu Schmerzen, Funktionsstörungen und/oder Geräuschen der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur. Bruxismus beschreibt das Knirschen und Pressen der Zähne.

Symptome können Verspannungen, Gesichts- und Nackenschmerzen, Tinnitus, Schlifffacetten und Aussprengungen der Zähne sein.
Zur Behandlung setzen wir individuell gefertigte Schienen ein und arbeiten mit Physiotherapeuten zusammen.

Einfache Zahnfehlstellungen können wir mittels kieferorthopädischer Schienentherapie korrigieren. Dafür werden individuelle, durchsichtige, kaum spürbare Schienen hergestellt, die eine ästhetisch ansprechende Zahnreihe schafft.

Schnarchen entsteht durch eine Verengung im Rachenraum. Nach Diagnostik im Schlaflabor und in Absprache mit dem Allgemeinmediziner oder HNO-Arzt kann eine zahnärztliche Therapie durch eine Antischnarcherschiene indiziert sein.

Der Besuch beim Zahnarzt stellt viele Patienten immer noch vor eine große innere Barriere. Durch neue und moderne Behandlungsmethoden gelingt es uns jedoch immer häufiger auch ängstlichen und skeptischen Patienten die Scheu vor der zahnärztlichen Behandlung zu nehmen.
Zusätzlich ist bei uns auch eine Behandlung unter Einsatz von Lachgas, Akupunktur oder Dämmerschlafsedierung in Narkoseärtzlicher Betreuung möglich.

Lachgas

Lachgas ist eine schonende Sedierung, die auch Angstpatienten eine angenehme Behandlung ermöglicht. Das Einatmen des Lachgas-Sauerstoff-Gemisches über eine Nasenmaske fördert tiefe Entspannung, Schmerzempfinden und Würgereiz nehmen ab. Sie bleiben während des gesamten Eingriffs bei Bewusstsein und ansprechbar. Nach dem Eingriff sind Sie sofort wieder verkehrstüchtig, es gibt keinerlei Nachwirkungen.
Die Sedierung ist sicher und auch für Kinder geeignet.

Dämmerschlaf

Unter Dämmerschlaf versteht man eine medikamentöse Schmerzausschaltung bei gleichzeitiger Beruhigung bzw. Dämpfung des Bewusstsein durch speziell ausgebildete Narkoseärzte.

Akupunktur

Auch die jahrtausendalte chinesische Medizin hat basierend auf dem A-Diplom für Akupunktur den Weg in unsere Praxis gefunden und unterstützt uns in unserem zahnmedizinischem Alltag.

Mundhygiene ist ein essentieller Baustein für den langen Erhalt der eigenen Zähne und des Zahnersatzes. Unsere speziell ausgebildete Dentalhygienikerin nimmt in individuell festgelegten Zeitintervallen Zahnreinigungen vor und berät Sie zur häuslichen Zahnpflege.

Schon unsere kleinen Patienten sollten regelmäßig zur Prophylaxe kommen. Der Schwerpunkt liegt auf der spielerischen Mundhygieninstruktion und Maßnahmen zur Kariesprävention, wie Fluoridierung und Fissurenversiegelung.

Endodontie / Wurzelkanalbehandlung

Im Inneren des Zahnes befindet sich ein Hohlraum mit Blutgefäßen und dem Zahnnerven. Ist der Nerv erkrankt, kann eine Wurzelkanalbehandlung notwendig sein, um den betroffenen Zahn zu erhalten.

Wir sind eine zertifizierte Praxis für Endodontie und arbeiten mit modernen Aufbereitungsmethoden, wie der endometrischen Widerstandsmessung zur Längenbestimmung und sehr flexiblen Feilen, mit denen selbst Zähne mit stark gekrümmten Kanälen behandelt werden können.

Füllungstherapie

Bei moderaten Verlust der Zahnhartsubstanz z.B. durch Karies, ist der Einsatz von Werkstoffen wie Zement oder hochwertigen zahnfarbenden Kompositen das Mittel der Wahl. Bei größeren Zahnhartsubstanzverlusten wäre eine metallische (Gold) oder zahnfarbende keramische Einlagefüllung (Inlay) das  Mittel der Wahl.

Parodontitis ist eine chronische, entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, wobei es zum Abbau von Weichgewebe und Knochen kommt. Das Resultat sind neben Zahnfleischbluten und Mundgeruch immer tiefer werdende Zahnfleischtaschen und die Lockerung der Zähne, bis hin zum Zahnverlust.

Mittlerweile ist sogar belegt, dass die chronische Entzündung Auswirkungen auf den restlichen Körper hat und ein Zusammenhang zu Diabetes, Herzkreislauferkrankungen und Frühgeburten besteht.
Leider wird Parodontits vom Patienten selbst meist erst im späten Stadium bemerkt.

Unser Ziel ist, eine Parodontitis so früh wie möglich zu diagnostizieren und zu behandeln, um den Prozess zum Stillstand zu bringen.

Bei der konventionellen Therapie setzten wir Ultraschall und Handinstrumente ein, um Zahnbeläge und Bakterien unterhalb des Zahnfleisches zu entfernen und die Zahnoberfläche zu glätten.

Bei der chirurgischen Behandlung können wir zum Teil sogar verloren gegangenes Gewebe wieder aufbauen. Sehr wichtig ist die lebenslange Nachsorge und regelmäßige Prophylaxe.

Bei besonders schweren Fällen der Parodontitis kann ein chirurgisches Vorgehen indiziert sein.

Zahnentfernung

Ist ein Zahn tief zerstört und kann trotz moderner Zahnheilkunde nicht erhalten werden, wird dieser nach Absprache entfernt. Gern besprechen wir mit Ihnen Optionen für einen komfortablen Zahnersatz.

Wurzelspitzenresektion (WSR)

Bei Entzündungen an der Zahnwurzelspitze kann eine WSR notwendig sein. Durch ein kleines Knochenfenster wird die Spitze gekappt und eventuelles Entzündungsgewebe und Zysten entfernt. Hierdurch kann der Zahn oftmals erhalten werden.

Bleaching

Die Verfärbungen der Zähne ist ein normaler Alterungsprozess. Durch verschiedene Techniken haben wir jedoch die Möglichkeit Ihre Zähne aufzuhellen.

Veneers und Inlays

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus hochwertigen Keramiken und geben uns die Option, unsere Patienten  minimalinvasiv zu neuer Frontzahnästhetik zu verhelfen.

Ist viel Zahnsubstanz verloren gegangen, bieten wir Ihnen festsitzenden (Kronen, Brücken) oder herausnehmaren (Prothesen) Zahnersatz. Dadurch stellen wir Kaufunktion, Phonetik und Ästhetik wieder her. In Zusammenarbeit mit unserem praxiseigenen Labor setzen wir die für Ihre Situation bzw. Ihren individuellen Wünschen und Budget entsprechende, beste Versorgung um.

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik. Dadurch können Zahnlücken versorgt werden, ohne dass – wie bei konventionellen Brücken – Substanz der Nachbarzähne geopfert werden muss. Neben dem Ersatz einzelner Zähne können Implantate auch zur Pfeilervermehrung eingesetzt werden und den Halt von herausnehmbaren Prothesen gewährleisten.

Sollte nicht genug Knochen vorhanden sein, um ein Implantat zu setzen, können wir diesen aufbauen. Dafür verwenden wir homologe (menschliche) oder bovine (Rind) Knochenersatzmaterialien.

CMD ist ein Überbegriff für Fehlfunktionen im neuromuskulären Bereich. Hierbei kommt es zu Schmerzen, Funktionsstörungen und/oder Geräuschen der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur. Bruxismus beschreibt das Knirschen und Pressen der Zähne.

Symptome können Verspannungen, Gesichts- und Nackenschmerzen, Tinnitus, Schlifffacetten und Aussprengungen der Zähne sein.
Zur Behandlung setzen wir individuell gefertigte Schienen ein und arbeiten mit Physiotherapeuten zusammen.

Einfache Zahnfehlstellungen können wir mittels kieferorthopädischer Schienentherapie korrigieren. Dafür werden individuelle, durchsichtige, kaum spürbare Schienen hergestellt, die eine ästhetisch ansprechende Zahnreihe schafft.

Schnarchen entsteht durch eine Verengung im Rachenraum. Nach Diagnostik im Schlaflabor und in Absprache mit dem Allgemeinmediziner oder HNO-Arzt kann eine zahnärztliche Therapie durch eine Antischnarcherschiene indiziert sein.

Der Besuch beim Zahnarzt stellt viele Patienten immer noch vor eine große innere Barriere. Durch neue und moderne Behandlungsmethoden gelingt es uns jedoch immer häufiger auch ängstlichen und skeptischen Patienten die Scheu vor der zahnärztlichen Behandlung zu nehmen.
Zusätzlich ist bei uns auch eine Behandlung unter Einsatz von Lachgas, Akupunktur oder Dämmerschlafsedierung in Narkoseärtzlicher Betreuung möglich.

Lachgas

Lachgas ist eine schonende Sedierung, die auch Angstpatienten eine angenehme Behandlung ermöglicht. Das Einatmen des Lachgas-Sauerstoff-Gemisches über eine Nasenmaske fördert tiefe Entspannung, Schmerzempfinden und Würgereiz nehmen ab. Sie bleiben während des gesamten Eingriffs bei Bewusstsein und ansprechbar. Nach dem Eingriff sind Sie sofort wieder verkehrstüchtig, es gibt keinerlei Nachwirkungen.
Die Sedierung ist sicher und auch für Kinder geeignet.

Dämmerschlaf

Unter Dämmerschlaf versteht man eine medikamentöse Schmerzausschaltung bei gleichzeitiger Beruhigung bzw. Dämpfung des Bewusstsein durch speziell ausgebildete Narkoseärzte.

Akupunktur

Auch die jahrtausendalte chinesische Medizin hat basierend auf dem A-Diplom für Akupunktur den Weg in unsere Praxis gefunden und unterstützt uns in unserem zahnmedizinischem Alltag.